Punktzahl: 0

Während Ihres Dienstes sprechen eine Ärztin und eine Diplompflegerin mit Herrn Schön über seinen Zustand. Sie werden in die Pflege des Patienten miteinbezogen.

Sie brauchen einen guten Überblick über die Lage. Also machen Sie sich Notizen, damit Sie nichts vergessen und Ihre Arbeit gut erledigen können.

Aktivität 1

Fügen Sie die richtigen Satzteile von unten ein.

Herr Schön erzählt der Ärztin, dass

 

Der Patient ist

 

Die Ärztin sagt zu Herrn Schön, dass

 

Die Ärztin sagt zu Herrn Schön, dass

 

Dreimal am Tag sollen

 

Morgen wird bei Herrn Schön

 

Heute wird beim Patienten

 

Wenn die Ärztin die Untersuchungsergebnisse erhält,

 

noch weitere Untersuchungen notwendig sind.
es ihm heute nicht gut geht.
kann sie, falls notwendig, die Behandlung des Patienten ändern.
heute kurzatmig.
ein EKG gemacht.
die Angehörigen von Herrn Schön über seinen Zustand informiert werden.
ein Blutbild gemacht.
Puls und Blutdruck bei Herrn Schön gemessen werden.

Jetzt haben Sie sich viele Notizen gemacht und müssen herausfinden, was genau zu tun ist. Lassen Sie sich nur nicht verwirren!

Aktivität 2

Wahr (=grün) oder falsch (=rot)? Wählen Sie aus!

Herrn Schön geht es heute besser als in den vergangenen Tagen.

Die Ärztin untersucht Herrn Schön.

Die Diplompflegerin bringt die Patientenakte zu den Angehörigen.

Die Diplompflegerin sagt, dass Herr Schön dreimal am Tag Puls- und Blutdruckkontrollen braucht.

Herr Schön braucht morgen eine Blutuntersuchung.

Die Ärztin entscheidet, die Behandlung von Herrn Schön sofort zu ändern.

Sind Sie sicher, dass Sie alles richtig verstanden haben? Schauen wir mal!

Aktivität 3

Schreiben Sie die Wörter aus der Wortliste zur richtigen Definition:

Behandlung
Untersuchung
Diplompfleger/Diplompflegerin
EKG
Patientenakte

 

Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger/ Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin: er/sie kümmert sich um kranke und pflegebedürftige Menschen, gibt Medikamente, kontrolliert den Gesundheitszustand der PatientInnen und führt im Notfall lebensrettende Sofortmaßnahmen durch.

 

Genaue Prüfung des Zustands eines Patienten oder einer Patientin.

 

Grafische Aufzeichnung der Herzaktivität.

 

Methoden, die zur Heilung einer Krankheit eingesetzt werden.

 

Eine Sammlung von Dokumenten und Informationen über den Gesundheitszustand und die Behandlungen eines Patienten oder einer Patientin.

Während der Arbeit sollten Sie immer schnell reagieren, aber oft werden Sie nur wenig Zeit zum Nachdenken haben. Jetzt können Sie etwas üben.

Aktivität 4

Vervollständige die Sätze mit dem richtigen Verb.

Herr Schön (erzählen) der Ärztin, dass ihm das Atmen schwerfällt.

Die Ärztin (beruhigen) den Patienten.

Die Diplompflegerin (erklären) der Pflegeassistentin die nächsten Schritte in der Behandlung des Patienten.

Die Pflegeassistentin (sich kümmern) um den Patienten.

Der Patient (benötigen) einige medizinische Untersuchungen.

Nach den Tests wird die Ärztin wahrscheinlich die Therapie (ändern) .

Die Angehörigen (müssen) über den Zustand des Patienten informiert werden.

Jetzt sind Sie bereit und wissen, was die Diplompflegerin Ihnen aufgetragen hat. Gut gemacht!

Punktzahl: 0

Der Diplompfleger, der Ihren Dienst leitet, sieht sich die Krankenakte von Herrn Weiß an.

Aktivität 1

KRANKENAKTE

PERSÖNLICHE DATEN

Name des Patienten: Herr Robert Weiß

Geburtsdatum: 05/03/1960

Geschlecht: M

Zusammenfassung Anamnese, Diagnose, Therapie:

Der Patient hat tiefe Wunden an beiden Beinen. Der Zustand der Wunden hat sich verschlechtert, der Patient hat immer noch starke Schmerzen. Es müssen so schnell wie möglich neue Verbände angelegt werden.

Welches dieser Bilder passt zu der Beschreibung des Zustands des Patienten?

Der Diplompfleger hat seinen Dienst bereits beendet und hat Ihnen die Krankenakte von Herrn Weiß vorbereitet. Darin finden Sie den Pflegeplan und Anweisungen, wie Sie die Wunden von Herrn Weiß versorgen sollen.

Aktivität 2

Vorgehensweise bei der Wundversorgung: Erkläre dem Patienten zuerst, was beim Verbinden passieren wird und dass du die Hygieneregeln einhalten wirst. Desinfiziere deine Hände und zieh dir sterile Handschuhe an! Frag den Patienten, ob er bequem sitzt, und überprüfe den Zustand der Wunden. Wasche die Wunden ein paar Sekunden lang mit einer Spüllösung (ohne Alkohol!). Dann säubere die betroffenen Stellen und den Wundrand vorsichtig mit sterilen Kompressen, die du in der Lösung tränken kannst. Achtung: Berühre die Kompressen nie auf der Seite, mit der du die Wunde berührst. Dann trage Wundsalbe auf die bereits verheilten Stellen auf – nur rund um die Schnittwunden, nicht auf die offenen Wunden! Gereizte Hautstellen ohne Wunden kannst du mit Pflegecreme einschmieren. Zum Schluss noch mit sterilem Verbandsmull verbinden.
Überprüfung: Verbände und Wunden regelmäßig kontrollieren.

Entscheiden Sie, ob die folgenden Aussagen richtig (=grün) oder falsch (=rot) sind.

Waschen Sie die Wunden mit kaltem Leitungswasser.

Verbinden Sie die Wunden mit sterilem Verbandsmull.

Verwenden Sie ein Pflaster, um die Wunden vor dem Waschen abzutupfen.

Verwenden Sie saugfähige Watte, um die Wunden zu verbinden.

Schmieren Sie die Wunden vor der Reinigung mit antibiotischer Salbe ein.

Berühren Sie die Teile der Kompressen und Verbände, die mit der Wunde in Kontakt kommen.

Desinfizieren Sie sich vor der Behandlung sorgfältig die Hände.

Zum Reinigen der Wunden soll ein Spülmittel ohne Alkohol verwendet werden.

Der Diplompfleger hat eine Materialliste für Sie vorbereitet. Darauf finden Sie alles, was für die Versorgung der Wunden von Herrn Weiß notwendig ist. Sie sind dafür verantwortlich, das Material zu besorgen und die Wunden zu behandeln.

Aktivität 3

Bitte gehe zur Arzneiausgabe und hole alles für die Wundversorgung ab, wie in der Anweisung beschrieben. Hier ist die Liste der Dinge, die du brauchst:

1.

 

2.

 

3.

 

4.

 

5.

 

Welche 5 Dinge brauchen Sie, um die Wunden von Herrn Weiß zu versorgen?

Pflaster
Kompressen
Fieberthermometer
Hustensaft
Mullverband
Schmerzmittel
Spritze
Pflegecreme
Reagenzröhrchen
Pflegecreme
Wundbenzin
Sonnencreme
Wundsalbe
Spüllösung
Weisser kittel

Glückwunsch! Sie haben die Anweisungen des Diplompflegers gut ausgeführt. Bevor Sie nach Hause gehen können, müssen Sie noch alle Arbeitsschritte in einem Pflegebericht dokumentieren. Zunächst überlegen Sie, wie Sie den Bericht am besten schreiben.

Aktivität 4

Bringen Sie die Maßnahmen vor, während und nach der Wundversorgung in die richtige Reihenfolge.

PFLEGEBERICHT

Ich habe kontrolliert, ob ich alle notwendigen Materialien habe (Handschuhe, sterile Kompressen etc.).
Ich habe meine Hände desinfiziert und Handschuhe angezogen.
Ich habe alle Pflegemaßnahmen im Pflegebericht dokumentiert und die Eigenschaften der Wunden in der Krankenakte beschrieben.
Ich habe dem Patienten mit einfachen Worten erklärt, wie die Wunde versorgt wird.
Ich habe einen sterilen Verband über die Wunden gebunden.
Ich habe den Patienten gebeten, eine angenehme Position einzunehmen, damit ich die Wunden besser versorgen kann.
Ich habe den Patienten gebeten, sich anzuziehen und in die richtige Position zu kommen.
Ich habe den Zustand der Wunden untersucht (Rötungen, Schwellungen, Schmerzen).

Punktzahl: 0

Frau Danner, eine Bewohnerin des Alten- und Pflegeheims in dem Sie arbeiten, ist gestürzt. Der Diplompfleger Ihres Wohnbereichs hat gerade Unterlagen über Frau Danners Gesundheitszustand bekommen. Sie sehen sich die Unterlagen auch an.

Aktivität 1

Krankenhauspräsidium

RÖNTGENBERICHT

Familien- und Vorname(n): Danner Gisela

Geburtsdatum: 05/04/1944

Geschlecht: W

Nationalität: Österreicherin

Datum und Zeit des Berichts: 01/02/2021 - 18:00

Durchgeführte Untersuchung(en): Röntgen linker Arm

Bericht:

Leichte Verletzung am linken Arm nach Sturz - kleines Hämatom mit 5cm Durchmesser unter dem Ellbogen. Patientin klagt über leichte Schmerzen im betroffenen Bereich. Es besteht kein Gelenkerguss, es sind keine Frakturen, Verletzungen oder aktuelle Traumata an den Knochen ersichtlich.

Nachuntersuchung in 7 Tagen wird empfohlen.

Sind folgende Aussagen wahr oder falsch:

Die Patientin hat nach dem Sturz einen Bluterguss am linken Arm.

Der Arm der Patientin ist gebrochen.

Die Patientin hat am ganzen Arm Schmerzen.

Im Röntgenbild sieht man, dass die Patientin vor kurzem bereits eine Verletzung am Arm hatte.

Der Arzt empfiehlt, dass die Patientin in einer Woche noch einmal zu einer Untersuchung kommt.

Am gleichen Tag, noch während Ihres Dienstes, ruft Frau Danners Neffe an. Er erkundigt sich nach seiner Tante. Sie sind die zuständige Pflegeassistentin für Frau Danner, daher sollen Sie ihm erzählen, was passiert ist.

Aktivität 2

Vervollständigen Sie die Sätze 1 bis 3 mit den richtigen Teilsätzen von unten.:

1. Frau Danner ist heute Abend gestürzt,

 

2. Der Neffe von Frau Danner ruft im Pflegeheim an,

 

3. In einer Woche soll die Patientin

 

nachdem sie aus dem Badezimmer zurückgekommen ist.
bevor sie zum Badezimmer gehen konnte.
um Neuigkeiten über seine Tante zu erfahren.
um mit einem Arzt zu sprechen.
zur Physiotherapie.
zum Arzt für eine weitere Untersuchung.

Sie haben erst vor kurzem angefangen, im Pflegeheim zu arbeiten. Franz, der Pflegeleiter auf Ihrer Station, gibt Ihnen ein paar Tipps für die Betreuung von Frau Danner.

Aktivität 3

Finden Sie heraus, in welche Kategorie die folgenden Tätigkeiten gehören (grün=soll ich machen/rot=soll ich nicht machen).

Frau Danner dazu motivieren, ein paar Fitnessübungen zu machen.

Frau Danner in ein Zimmer in der Nähe des Dienstzimmers verlegen.

Nachts das Licht anlassen.

Den Boden im Zimmer von Frau Danner öfter aufwaschen.

Den Neffen von Frau Danner bitten, sie öfter zu besuchen.

Die Heimhelferin bitten, die Patientin zu waschen.

Der Nachtdienst fängt bald an, und es wird Zeit für Sie, nach Hause zu gehen. Davor müssen Sie dem Kollegen der Nachtschicht aber noch alle wichtigen Informationen weitergeben. Vergessen Sie nicht, ihm zu berichten, was passiert ist und erklären Sie ihm, worauf er in den nächsten Stunden bei Frau Danner besonders achten soll.

Aktivität 4

Vervollständigen Sie die Sätze mit der richtigen Auswahl.

In der Nacht soll der Pflegeassistent
Der Pflegeassistent soll
Während der Mahlzeiten soll der Pflegeassistent
Bevor er heimgeht, soll der Pflegeassistent noch

Punktzahl: 0

Sie sind der Personenbetreuer (24-Stunden-Betreuung) von Herrn Gruber, der demnächst aus dem Krankenhaus zur Betreuung nach Hause entlassen werden soll. Die Agentur für die Sie arbeiten, hat Sie gebeten, über eine Messenger App Kontakt mit dem Team im Krankenhaus aufzunehmen. Die Pflegerin vom Entlassungsmanagement und die mobile Physiotherapeutin antworten Ihnen.

Aktivität 1

Gruppenchat “Betreuung Herr Gruber”

Geben Sie an, ob die folgenden Aussagen wahr oder falsch sind:

Der Doktor hat die Entlassungspapiere von Herrn Gruber bereits unterschrieben.

Die Pflegerin hat eine Liste vorbereitet, auf der alles steht, was Sie als Personenbetreuer von Herrn Gruber beachten müssen.

Im Entlassungsformular steht auch, welche Medikamente Herr Gruber nehmen muss.

Herr Gruber muss zweimal pro Woche zur Physiotherapie.

Jemand vom mobilen Pflegedienst wird in den ersten sieben Tagen nach der Entlassung zu Herrn Gruber kommen.

Sie sind mit Herrn Gruber zu Hause und müssen mit seiner Tochter Dagmar über die neuen Informationen vom Krankenhaus sprechen. Sie entscheiden, Dagmar per Videoanruf zu kontaktieren.

Aktivität 2

Was gehört wann gemacht? Ordnen Sie die Bilder den richtigen Tageszeiten zu.

Woche 1
Tag 3

Beispiel:

Beispiel 7:30:

1. circae 8:00

 

2. circae 8:30

 

3. circa 8:45

 

4. 9:00

 

5. 10:00

 

6. circa 13:00

 

7. ab 14:00

 

1
2
3
4
5
6
7

Nachdem Sie mit der Tochter von Herrn Gruber gesprochen haben, können Sie weitere Details mit der Physiotherapeutin besprechen.

Aktivität 3

Verbinden Sie die Satzteile, um sinnvolle Sätze zu bilden. Beachten Sie bitte, dass ein Satzteil zu viel vorhanden ist.

1. Die Physiotherapeutin kontaktiert den Personenbetreuer, um mit ihm …

 

2. Zweimal am Tag soll Herr Gruber …

 

3. Der Personenbetreuer bittet die Physiotherapeutin, …

 

4. Während dem Genesungsprozess muss der Personenbetreuer …

 

A. ihm zu erklären, wie er mit dem Klienten trainieren kann.
B. die Diätregeln des Klienten beachten.
C. spazieren gehen und Dehnübungen machen.
D. Massageöl für die Zubereitung des Essens verwenden.
E. die Übungen und das Training des Klienten zu besprechen.

Damit Sie den Überblick bewahren und Herrn Gruber möglichst gut unterstützen können, sollten Sie auch wissen, welche Fachkräfte wofür verantwortlich sind.

Aktivität 4

Weisen Sie die Tätigkeiten den Fachkräften zu, die sich damit beschäftigen sollen.

1. Übungen zeigen, um die Muskeln des Klienten zu aktivieren.

 

2. Dreimal täglich Mahlzeiten zubereiten und dabei die Diätregeln beachten.

 

3. Die Familie unterstützen und weitere Unterstützung nach der Entlassung aus dem Krankenhaus organisieren.

 

4. Einen Plan für regelmäßige Bewegung zusammenstellen.

 

5. Die Nachbehandlung der Wunde übernehmen.

 

6. Dem Klienten helfen, sich zuhause zu bewegen.

 

7. Sich mit dem Klienten unterhalten.

 

8. Die Medikamenteneinnahme überwachen.

 

Mobiler Diplompfleger / Mobile Diplompflegerin
Mobiler Diplompfleger / Mobile Diplompflegerin
Physiotherapeut / Physiotherapeutin
Physiotherapeut / Physiotherapeutin
Diplompfleger / Diplompflegerin im Entlassungsmanagement
Personenbetreuer / Personenbetreuerin
Personenbetreuer / Personenbetreuerin
Personenbetreuer / Personenbetreuerin

Punktzahl: 0

Frau Maria Wallner hat starke Bauchschmerzen. Sie selbst sind Anita, die Personenbetreuerin der Dame. Da Sie am Abend zuvor nicht bei Frau Wallner waren, wollen Sie sie fragen, wo genau es weh tut und was, wann und wie viel sie gegessen hat.

Aktivität 1

Hören Sie sich den Dialog an. Dann wählen Sie 4 Informationen aus, die im Dialog erwähnt werden.

Sie entscheiden, den Arzt von Frau Wallner anzurufen.

Aktivität 2

Ordnen Sie die Schritte, die Sie unternehmen sollen, um Frau Wallner zu versorgen, bevor der Arzt eintrifft.

Die Temperatur von Frau Wallner mit einem Fieberthermometer messen.
Frau Wallner eine Decke zum Zudecken geben.
Dafür sorgen, dass Frau Wallner sich bequem auf die Couch oder das Bett setzt.
Frau Wallner etwas Warmes und Leichtes zu trinken geben.

Der Arzt hat Ihnen ein Dokument vorbereitet, in dem alles steht, was bei der häuslichen Pflege von Frau Wallner zu beachten ist. Er hat auch dazugeschrieben, was bei ihrer Ernährung und Bewegung zu beachten ist.

Aktivität 3

ÄRZTEDIENST

ZUSAMMENFASSUNG FÜR DEN PATIENTEN/DIE PATIENTIN

Familien- und Vorname(n) des Patienten/der Patientin: Wallner Maria

Adresse: Lilienweg 67

Beachten Sie folgende Anweisungen:

Legen Sie sich nicht hin, da das die Verdauung verlangsamt. Gehen Sie viel auf und ab, gehen Sie ein bisschen spazieren. Trinken Sie nach und zwischen den Mahlzeiten viel Kräutertee für die Flüssigkeitszufuhr. Ich empfehle derzeit noch keine Medikamente, sondern zunächst dreimal täglich Nahrungsergänzungsmittel und Probiotika.

Vervollständigen Sie die Tabelle. Ordnen Sie die Tipps der entsprechenden Kategorie zu.

Tipps
Ernährung und Diät
Persönliches Wohlbefinden
0. Beispiel: Vermeiden Sie Gebackenes und sehr fetthaltige Nahrungsmittel.
1. Nehmen Sie Nahrungsergänzungsmittel und Probiotika ein.
2. Vermeiden Sie kohlensäurehaltige Getränke und Alkohol.
3. Trinken Sie viel Kräutertee über den Tag verteilt.
4. Gehen Sie spazieren, um die Verdauung anzuregen.
5. Vermeiden Sie es, lange Zeit nur zu sitzen.

Sie freuen sich, dass es der Person, die Sie betreuen, gut geht, aber Sie finden es seltsam, dass der Arzt keine Medikamente verschrieben hat und stattdessen Kräutertees und Probiotika empfohlen hat. Sie beschließen, dem Arzt eine E-Mail zu schicken und Ihre Zweifel zu äußern. Sie erwähnen, dass Ärzte und Ärztinnen in Ihrem Land Medikamente zur Behandlung dieser Symptome verschreiben und bitten um Erklärung. Der Arzt antwortet und erklärt den Grund für seine Entscheidung.

Aktivität 4

Sehr geehrte Frau Anita,
ich verstehe Ihre Zweifel und vor allem Ihre Sorgen über die (0) _____________ von Frau Wallner. Aus den von Ihnen beschriebenen (1) _____________ und der von mir durchgeführten Untersuchung geht jedoch hervor, dass es Frau Wallner glücklicherweise gut geht und ihre Situation nicht besorgniserregend ist.
In solchen Fällen verschreibe ich den (2) _____________ für die erste Zeit in der Regel keine Medikamente, sondern eine (3) _____________ wie jene, die ich für Frau Wallner beschrieben habe. Wenn sich der Zustand nach drei Tagen nicht verbessert, kann die Behandlung von Frau Wallner noch geändert werden und dann können auch (4) _____________ verschrieben werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Roth

Vervollständigen Sie die E-mail. Wählen Sie für jede Lücke die richtige Option aus.

0)
1)
2)
3)
4)

Herzlich willkommen beim Pulse 2.0 Assessment Tool!

Das Pulse 2.0 Assessment Tool wurde entwickelt, um Sprachkompetenzen in Schwedisch, Italienisch und (österreichischem) Deutsch als Fremdsprache in einem beruflichen Kontext zu messen, insbesondere im Gesundheitssektor und in Berufen der Pflegeassisstenz und Personenbetreuung. Das Assessment Tool bezieht sich auf den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (CEFR). Das Sprachniveau entspricht dem Niveau B1.

Anleitung

Das Pulse 2.0 Assessment Tool ist in 5 Fälle gegliedert, die konkreten beruflichen Szenarien entsprechen (“Anweisungen der Diplompflegerin”, “Wunden versorgen”, “Einen Kollegen informieren”, “Pflegeplan für zuhause”, “Die Ursachen für Schmerzen”). Sie werden aufgefordert, sich persönlich an jedem Szenario zu beteiligen, auch wenn dies virtuell geschieht. Sie werden in jedem Szenario eine andere Hauptperson verkörpern, unabhängig davon, ob Sie im wirklichen Leben die gleichen Eigenschaften wie diese haben oder nicht. Aber keine Sorge! Eine spezielle Trainerin wird Ihnen dabei helfen.

Sie können mit einem beliebigen Fall beginnen, aber sobald Sie ein Szenario gestartet haben, sollten Sie nicht mehr aus dem Assessment Tool aussteigen, da sonst alle Eingaben verloren gehen. Sobald Sie einen Fall abgeschlossen und eingereicht haben, können Sie auch nicht mehr zu diesem Fall zurückkehren, um Ihre Leistung zu überprüfen oder zu ändern. Sie können Ihre Punktzahl für diesen Fall einsehen und zum nächsten Fall wechseln.
Die Zeit läuft automatisch ab. Sie haben insgesamt zwei Stunden Zeit, um alle Fälle zu erledigen. Die Reihenfolge der Fälle können Sie selbst bestimmen.

Beurteilung

Jeder Fall umfasst 4 verschiedene Aktivitäten. Jede richtige Antwort entspricht einem Punkt, eine falsche Antwort bedeutet 0 Punkte. Die Endpunktzahl wird durch Addition aller erreichten Punkte berechnet. Zum Bestehen des Tests müssen 51% oder mehr der Antworten richtig sein.
Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Ergebnisse an zwei Stellen während des Tests sehen können:
- Sobald Sie einen Fall eingereicht haben, sehen Sie Ihre Gesamtpunktzahl für diesen Fall.
- Wenn Sie alle Fälle gesehen haben, können Sie Ihre Gesamtpunktezahl, die Punktezahl pro Fall und die Punktzahl pro Aktivität sehen. So können Sie dann auch überprüfen, wo Sie Fehler gemacht haben.

Starten Sie einfach, wenn Sie bereit sind!

Viel Glück und viel Spaß mit dem Pulse 2.0 Assessment Tool!

Start